Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

AGNI – Indisch essen in Moabit

Erstellt von knutpankrath am Freitag 17. Februar 2012

Ich muss mich selbst tadeln, dass ich den folgend beschriebenen Geheimtipp für köstliche Nahrungsaufnahme erst jetzt mit meinen Lesern teile. Der Anbieter ist schon so tief in meiner Nase und dem Gaumen verwurzelt, dass ich dachte, ich hätte das schon längst mal kundgetan. Habe ich nach Durchsicht des Blogs aber nicht.

Das Restaurant AGNI (the house of dandoori flames) in der Kaiserin-Augusta-Allee 1 (Nähe Ecke Beusselstraße) ist nicht eben groß. Es ist sogar im Gegenteil klein. Aber es wird dort Großes geleistet. Das Team macht sich sehr um die kulinarische Versorgung und gute Laune zahlreicher Angestellter aus dem Industriegebiet verdient. Die Visitenkarte sagt so treffend wie bescheiden: authentische indische Küche.

Beispielhaft für den offensichtlichen Stamm an Kunden dürfte unser erster Besuch dort gewesen sein. Keine Zeit und Lust zum eigenen Kochen bewegten wir uns von der Reuchlinstraße Richtung Gotzkowskystraße. Beim Passieren des AGNI schauten wir uns die leckeren herauszüngelnden Düfte einsaugend an: “Wir wollten doch schon immer mal?” Nix wie rein. Ich erinnere mich nicht mehr, ob alle aus dem preiswerten wöchentlich wechselnden Businesslunch Angebot oder aus der Karte wählten. Aber: Es war so lecker, dass weitere Besuche folgten und folgen werden. Stichwort hier vielleicht: Feuerwerk am Gaumen durch Gewürze statt zu Tode europäisierter Einheitspampe. Ich liebe es!

Hinweis für Planungsmenschen: An Werktagen ist es schon mal schwierig, in der Mittagspausenkernzeit mehrere zusammenhängende Plätze zu ergattern. Das wird im Sommer mit ein paar Plätzen vor der Tür [ein wenig] besser.

Guten Appetit.

Muss dringend in die Küche…

Verwandte Beiträge