Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Arbeitskräftenachwuchs – von der Schule in die Wirtschaft

Erstellt von knutpankrath am Mittwoch 2. Juni 2010

Rahmen

Die Veranstaltung am 1. Juni 2010 mit der Beitragsüberschrift als Titel war das 7. Get Together des Unternehmensnetzwerks Moabit. Veranstaltungsort war das ABION Spreebogen Waterside Hotel, welches durch Michael Eiser überzeugend vertreten wurde. Der Zeitraum zwischen Begrüßung und Übergang zum gemütlichen Teil mit Imbiss und Getränken war auf knappe 2 Stunden angesetzt.

Konvention contra Funktion

  • Die in meinen Augen fragwürdige Modeerscheinung, an jede Äußerung eine Kategoriebezeichnung zu hängen, hilft mir so wenig wie anderen Zuhörern, wenn so etwas wie Begrüßung und Einführung von einer Unternehmenskurzvorstellung und Impulsreferaten schwer zu unterscheiden ist.
  • Ich habe etwas leidend gelernt, dass es eine gute Idee wäre, auf folgende Art und Weise Zeit zu sparen: Wenn man zahlreiche Redner hat, darf sich und sein Unternehmen keiner mit mehr als einem Satz vorstellen. Denn wer mit Inhalten glänzt, wird schon auffallen. Und nein, es ist nicht nötig, in einem Netzwerk die selben Personen den selben Zuhörern mehrfach vorzustellen.

eigene Ideen

Bei dem absehbaren Trend, dass für manche Unternehmen schon bald nicht mehr genug qualifizierte Bewerber am Markt sein werden, bietet sich die Zusammenarbeit mit Institutionen an, denen Schüler vertrauen. Das ist nicht immer die Schule oder eine andere staatliche Organisation…

Ausbildungsplätze frei

Wenn ich Michael Eiser richtig verstanden habe, sucht das ABION Spreebogen Waterside Hotel Auszubildende in verschiedenen Berufen…

Verwandte Beiträge