Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Arminius Markthalle Infotainment im Stadtteilplenum

Erstellt von knutpankrath am Freitag 18. Juni 2010

Hallenbedeutung

Die der Berliner Großmarkt GmbH gehörende Arminius Markthalle ist aktuell ein Ort mit teilweise glänzender Vergangenheit, der wie von einer konzeptionellen Staubschicht bedeckt wirkt. Das – wohl unbestrittener als das davor stehende von 1935 bis 1937 am früheren Arminiusplatz erbaute Rathaus Tiergarten – denkmalgeschützte Gebäude funktioniert im Sinne der Nahversorgung gut; die ergänzend denkbare Fernversorgung und die wirklich verlockende Einladung zum Verweilen für eine größere Zahl der Hallenbesucher bleibt noch aus.

Stadtteilplenum

Das Stadtteilplenum Moabit-West ist ein vitales Organ der Bürgerbeteiligung des Quartiersmanagementgebietes (QM) und damit wichtiger Ort des Diskurses für Dinge, die den Kiez betreffen. Drolligerweise liegt die Arminius Markthalle weder im QM Moabit-West noch im QM Moabit-Ost. Ob der Bedeutung der Halle ist es aber gut, wenn das eingeführte Stadtteilplenum dem kiezrelevanten Gedankenaustausch Raum bietet.

Martin Rossi

Der Vertreter der Zunft AG verblüffte das Plenum zunächst bei der Frage nach seiner Präsentation mit der Aussage, dass er ohne eine solche auskäme. Allzuviel brauchte er auch nicht zu erzählen, bevor ihm eine Flut von Fragen aus dem Publikum gestellt wurde. Die Fragen kamen zu großen Teilen von Vertretern des Quartiersrates sowie von unterschiedlichen lokal arbeitenden Medien. Die ruhige und sattelfeste Beantwortung der auch kritischen Fragen wirkte wie eine entspannte Besprechung.

Aussagensplitter

Aus Prolog, der Beantwortung der Fragen und Epilog habe ich einige Aussagensplitter gezogen.

  • Der Sitz der Gesellschaft, die die derzeitige Arminius Markthalle betreiben wird, soll von Wachenheim nach Berlin verlegt werden.
  • Die rechtliche Grundlage zum Loslegen, die u.a. an einem formellen Beschluss des aktuellen landeseigenen Eigentümers BGM hängt, wurde als inoffiziell gelegt bezeichnet. Die nächste Sitzung des Aufsichtsrates am 15. Juli soll den formellen Beschluss liefern.
  • Ich habe es so verstanden, dass die BGM der Zunft AG zum Zeitpunkt der Übergabe eine Halle schuldet, bei der der Bestandsmieter Schlecker sein Säckel packt und geht. Schön war der Käfig in der Hallenecke ja nie. Und wenn man dem Filialsucheergebnis für die Postleitzahl 10551 von Schlecker glauben kann, gibt es im Umkreis eine Reihe von Filialen, die die bisherigen Kunden gut bedienen kann.
  • Bei der Frage nach der Anbindung der Halle zur Turmstraße wurde gesagt, man könne ja schließlich nicht das Rathaus Tiergarten abreissen. Ein mehr oder minder deutliches mehrstimmiges “doch” aus dem Publikum brachte einige Schmunzler.

eigene Interessen

Nachdem die auf weitestgehende Transparenz ausgelegte Kommunikation der Zunft AG mich weböffentlich Mitglied des operationalen Teams nennt, bestätige ich gern, dass ich an diesem Projekt mitwirken will. Zu Inhalten werde ich mich jedoch erst äußern, wenn dem Vorvertrag per Handschlag eine schriftliche Fixierung samt genauerer Aufgabenbeschreibung gefolgt ist.

Verwandte Beiträge

Ein Kommentar zu “Arminius Markthalle Infotainment im Stadtteilplenum”

  1. Markthalle morgens, mittags und abends « Knut Pankrath sagt:

    [...] sozusagen. Einladung bei der Stadtteilvertertretung Moabit wird gern angenommen. Das bereits im Stadtteilplenum beobachtete Phänomen wiederholt sich: Nach kurzem Statement von Christoph Hinderfeld über den [...]