Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Berlin Interkulturell eröffnet in Moabit

Erstellt von knutpankrath am Freitag 29. August 2014

Alt-Moabit 82d ist die Adresse eines neuen Ortes der Begegnung für junge Menschen mit bunter Herkunft zwischen 12 und 27 Jahren, wenn mein Gedächtnis das richtig wiedergibt. Hier soll es um Begegnung und Entwicklung gehen. Konzeptionell vorbereitet sind Angebote rund um Kunst, Film, Theater und Kommunikation. Die Angebote im einzelnen finden Sie auf der Webseite und dort unter dem Reiter PROJEKT. Für eine kontinuierliche Teilnahme ist es natürlich schön, Teilnehmer aus Moabit und der näheren Umgebung zu gewinnen. Aber das Angebot ist wohl auch für junge Menschen anderer Bezirke offen.

bi-reiter

Einladung zum Mitmachen

Formales wie die Förderer des Projektträgers Jugendbund djo-Deutscher Regenbogen und dergleichen finde ich nicht so spannend für die zukünftigen Teilnehmer. Das alles finden Sie auf der Webseite von Berlin Interkulturell. Deswegen zähle ich Ihnen auch nicht die Rednerinnen und Redner der gestrigen Eröffnung auf, die sich durchgängig erfreulich kurz fassten. Somit war genug Zeit, mit allen am Buffet ins Gespräch zu kommen, mit denen mensch das wollte.

Da wo Kunst und Pädagogik sich treffen, werden Gäste schon mal eingebunden. Es gab eine “künstlerische Versuchung”. Begriffe der zu leistenden Arbeit vor Ort suchten eine bildhafte Ausdrucksform, so dass diese kleinen Werke die zweite Karte eines Kartenpaares für ein Memoryspiel ergeben. Beim Blick auf die in meinen Augen sehr gekonnten Bilder habe ich mich nicht beteiligt. Die Stifte und ich sind sooo eng dann doch nicht.

k-versuchung

arbeitsteilig entstehendes Memory

Ich wünsche dem Projekt einen guten Start, Strahlkraft und den notwendigen Erfolg, die Partner am Geldhahn zu überzeugen, die Arbeit über bisherige Zusagen hinaus fortzuführen zu können.

Verwandte Beiträge