Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

  • Umfragen

    Sorry, there are no polls available at the moment.
  • Werbung

Berliner Bäckereien und das Internet

Erstellt von knutpankrath am Montag 14. Dezember 2015

Es gibt eine Reihe von Bäckereien in Berlin, die mit mehr als einer Filiale aufwarten und so namentlich zum wahrgenommenen Stadtbild gehören. Als jemand, der bei Reisen in ferne Ländern schnell die Abwesenheit deutscher Backvielfalt bemerkt, habe ich mich gefragt, ob und wie diese mir gängigen Namen in diesem Internet stehen oder dort aktiv etwas für den Kundendialog und das Wachstum tun. Recherchemodus an und losgesucht…

Arbeitsthese

Ich vermute bislang eine durchwachsene Präsenz des Bäckereihandwerks im Netz. Manche von denen scheinen sich aus meiner Sicht auf einen unklugen Preiskampf mit Aufbackketten einzulassen. Andere feiern jede Welle seltsamer Moden in der Ernährung mit. Warte in dem Zusammenhang noch auf den ersten Low-Carb-Bäcker…

Folgende alphabetisch sortierte Namen fielen mir ein, die ich bei der Untersuchung berücksichtigen wollte:

  • Feihl
  • Johann Mayer
  • Steinecke
  • Thoben
  • Thürmann
  • Wiedemann

Bewusst herausgelassen habe ich Kamps, den ich nicht als Berliner Bäcker wahrnehme.

Suchmaschinen

Testverfahren: Ich habe 2 Suchmaschinen (google, duckduckgo) mit dem Namen und dem Begriff Bäckerei gefüttert und geschaut, auf welchem Platz die Kandidaten in der Trefferliste gelandet sind.

  • Feihl, Platz 1 bei google, Platz 2 bei duckduckgo *
  • Johann Mayer, Platz 1 bei google, Platz 1 bei duckduckgo
  • Steinecke, Platz 1 bei google, Platz 1 bei duckduckgo
  • Thoben, Platz 1 bei google, Platz 1 bei duckduckgo
  • Thürmann, Platz 1 bei google, Platz 1 bei duckduckgo
  • Wiedemann, Platz 1 bei google, Platz 1 bei duckduckgo

* Platz 1 hatte eine Bäckerei gleichen Namens in einer anderen Stadt. Dürfte einem berliner Sucher auffallen und damit kein Grund zur Unruhe.

Webseite

Für einen vollständigen Webseitencheck ist das Format meiner kleinen Untersuchung nicht geeignet. Ich habe geschaut, a) ob eine Seite vorhanden ist und b) wie schnell man Filialen findet. Bei Existenz einer Seite wird der Name in der Liste als Link dargestellt.

  • Feihl, Filialliste mit einem Klick in der Hauptnavigation
  • Johann Mayer, Filialliste mit einem Klick trotz aktuellen Umbaus der Seite
  • Steinecke, Filialsucher mit einem Klick in der Hauptnavigation
  • Thoben, Filialregionenliste mit einem Klick in der Hauptnavigation
  • Thürmann, Filialsucher mit zwei Klicks
  • *

  • Wiedemann, Filialliste mit einem Klick in der Hauptnavigation

* Offenbar ist Thürmann nicht nur in Berlin aktiv.

Insgesamt habe ich erfreut zur Kenntnis genommen, dass alle Kandidaten über einen mehr oder weniger einladenden Webauftritt verfügen.

facebook

Hier geht es um die Frage, ob ein dem Unternehmen sicher zuordenbarer Eintrag vorliegt. Ist das der Fall, wird der Name in der Liste als Link dargestellt.

  • Feihl, kein sicher zuordenbarer Firmeneintrag
  • Johann Mayer
  • Steinecke, kein sicher zuordenbarer Firmeneintrag
  • Thoben, kein sicher zuordenbarer Firmeneintrag
  • Thürmann
  • Wiedemann, kein sicher zuordenbarer Firmeneintrag

Da ist noch Luft nach oben.

twitter

Nach der dürftigen Nutzung von facebook als weit verbreitetem Kanal habe ich mir die Untersuchung twitter betreffend geschenkt.

Fazit

Ein wenig war es zu ahnen. Das Bäckerhandwerk, vertreten durch eine von mir getroffene Auswahl, zeigt sich handwerklich ordentlich mit einer Webseite, die ich mal keck dem vorigen Jahrzehnt zuordne. Im Zeitalter social media scheinen berliner Bäcker zumindest in der Breite noch nicht angekommen zu sein. Ob da Arbeit für die Aufbauagentur wartet?

Verwandte Beiträge

Ein Kommentar zu “Berliner Bäckereien und das Internet”

  1. Bäcker und Generation mobil | sagt:

    [...] Johann Mayer, Steinecke, Thoben, Thürmann, Wiedemann) angeschaut und deren Visitenkarte im Web in diesem Blogbeitrag kurz [...]