Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

  • Umfragen

    Sorry, there are no polls available at the moment.
  • Werbung

Beton statt Blumen?

Erstellt von knutpankrath am Mittwoch 28. Januar 2015

Ich habe zuweilen das Gefühl, ein Mangel an Differenzierung und der Unwille oder die Unfähigkeit, Argumente Pro und Contra ergebnisoffen abzuwägen, führen zu vorschnellem Rückfall auf Schlagworte statt Positionen.

Ich gebe mal ein kleines Beispiel:

Blumen statt Beton. Liest sich doch gut. Kann jeder erst einmal dafür sein. Allein wozu führt es auch schon mal?

Der nicht nur mit guten Argumenten angegangene “böse” Beton in Form von Sitzkieseln lädt meiner Beobachtung nach im Kleinen Tiergarten u.a. zum

  • klettern
  • springen
  • balancieren
  • Bälle gegenschießen oder -werfen
  • sitzen
  • liegen
  • picknicken,

um nur Dinge zu nennen, die ich selbst dort schon getan habe und auch bei Kindern, Jugendlichen und Junggebliebenen mehrfach beobachtet habe.

Beton

Nutzungsvielfalt durch gestalterischen Minimalismus

Die zumindest im Referenzgebiet Moabit nicht so atypische für Pflanzen reservierte Fläche hingegen lädt eigentlich nur Hunde zum wühlen und Menschen zum Kopfschütteln ein.

Blumenbeet

leider nur selten bzw. virtuell schön

Derzeit tendiere ich dazu, mich erst einmal über Nutzungsvielfalt durch ein gewisses Maß an Beton zu freuen…

Verwandte Beiträge