Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Bloggen und leben

Erstellt von gemeinschaft am Mittwoch 5. August 2009

Im ethnisch bunten Moabit-West soll aus Gründen, die eine ganze Reihe von Eltern, Lehrern und Erziehern weder verstehen noch teilen, eine offensichtlich gut funktionierende Schule durch Schließung zerschlagen werden. Über die Art und Weise, wann und wie diese Information zu den Betroffenen gelangt ist, ließe sich trefflich über Transparenz und Redlichkeit räsonieren. Um den Geruch von säuerlicher Moral hier zu vermeiden, widerstehe ich dieser Chance.

Was sowohl für andere von der Politik “Überraschte” ebenso interessant sein kann wie für jeden unternehmerisch tätigen Menschen: Die Betroffenen beginnen sich zu organisieren und erhöhen den bereits vorhandenen großen Zusammenhalt. In aktueller Schlausprache läuft hier comunity building. Da verwundert es auch nicht, dass neben dem direkten Gespräch untereinander zwei der zentralen Kommunikationswerkzeuge digital sind. Es gibt eine Mailingliste für den Kreis der direkt Betroffenen sowie ein Blog. Dieser wird eingesetzt, um auch alle Betroffenen zu erreichen, die eine Mailingliste nicht mögen und um die Transparenz für die Öffentlichkeit herzustellen, die möglicherweise hilft, eine wirklich gute Schule zu retten. Zum Blog zur Erhaltung der Wartburgschule.

wartburgschule.jpg

Ich jedenfalls werde sowohl als Betroffener (Sohn besucht diese Schule.) als auch als Bürger und als Businessblogger verfolgen, was auf der Seite passiert und ob das Werkzeug / die Kulturtechnik Blog auch für diese Zwecke erfolgreich eingesetzt werden kann.

Verwandte Beiträge

  • keine verwandten Beiträge