Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Blogkarneval Lieblingsbücher

Erstellt von gemeinschaft am Montag 22. September 2008

Gern folge ich dem Aufruf von Marcel Korstian auf seinem Blog read it, an seinem Blogkarneval / seiner Blogparade teilzunehmen, in deren Verlauf möglichst viele Autoren eine Top-10 Liste von Büchern präsentieren, die zum Schluß auf die eine oder andere Art zusammen gefasst wird.

Es kann gut sein, dass andere Teilnehmer überwiegend unterhaltende Werke aufzählen. Das wäre hier auf einem Businessblog womöglich ein wenig an der Hauptlesergruppe vorbei. Also habe ich mich entschlossen, fachlich orientierte Bücher zu benennen, die auch schon von mir rezensiert wurden. Die Reihenfolge der Titel ist keine wertende. Ich beschränke mich auf Titel / Autor und den Grund, warum das Werk in der Liste auftaucht ergänzt um den Link zur Rezension.

  • Was bleibt / Chip & Dan Heath
    Die Autoren brechen zahlreiche Beobachtungen zur Wirkung oder Nichtwirkung von übermittelten Informationen z.B. von einer Firma an seine potentiellen Kunden auf wenige LERNBARE Prinzipien herunter. [Rezension]
  • Complicate your life / Winfried W. Weber
    Weber stellt respektlose Fragen zum Mainstream vermeintlich notwendiger Vereinfachen und ermuntert ausdrücklich dazu, den Kopf wieder etwas weiter zu öffenen und lieber selbst zu denken. [Rezension]
  • Das Kochbuch für Geeks / Mela Eckenfels & Petra Hildebrand
    Die Idee, sich bei einem Kochbuch in Produktionsmethoden, Vokabular und Denke auf eine sehr spezielle Klientel einzulassen, ist Marktsegmentierung richtig gut verstanden und durchgeführt. [Rezension]
  • Munterrichtsmethoden / Harald Groß mit Betty und Nikolaas Boden
    Dieser Kunde von mir mit eigenem Blog ist ein echter Überzeugungstäter, der durch die Entwicklung und Verbreitung neuer Methoden zur Vermittlung von Wissen etwas tut, um der Bildungsmisere aktiv zu begegenen. [Rezension]
  • Webdesign mit (X)HTML und CSS / Jennifer Niederst Robbins
    Das Buch schließt für Autodidakten die gefühlte Lückezwischen selfHTML und einer zeitaufwändigen teuren Ausbildung. [Rezension]
  • Elternkrankheiten / Nina Puri und Susanne Kaloff
    Ein wahrlich humorvolles Werk zur (Selbst-)Beobachtung von Eltern und den kleinen bis gar nicht mehr so kleinen Macken, die sie nachwuchsbedingt temporär oder dauerhaft ausprägen. [Rezension]
  • ZEN oder die Kunst der Präsentation / Garr Reynolds
    Wer schon immer ahnte, dass der Einsatz von Präsentationssoftware viel kraftvoller Botschaften transportieren könnte, als das bei 95% aller Vorführungen der Fall ist, kann hier lernen, zu den guten 5% zu gehören. [Rezension]
  • Mundpropagandamarketing / Bernd Röthlingshöfer
    Hier wird munter die Schere abschnippelnd am old-school-Marketing-Zopf angesetzt und es werden handfeste Hinweise gegeben, wie man aus den Erkenntnissen auch selbst profitieren kann. [Rezension]
  • Kopf schlägt Kapital / Günter Faltin
    Der selbst erfolgreiche deutsche Querdenker in Sachen Ökonomie zeigt schlüssig, dass jeder sein wirtschaftliches Schicksal selbst in die Hände nehmen kann, wenn er gewillt ist, seinen Kopf wirklich zu verwenden statt den Konventionen Dritter hinterher zu trotten. [Rezension]
  • Geld 2.0 – Geld verdienen im Web 2.0 / Vladimir Simovic und Christopher Meil
    Die beiden helfen dabei, die dringend notwendige Ausdifferenzierung zwischen privat, geschäftlich oder irgendwie gemischt motivierten Blogs zu unterstützen, indem sie Nutzern handfeste Informationen an die Hand geben, mit wieviel Aufwand tendenziell was für Einkünfte erzielbar sein können. [Rezension]

Ich habe festgestellt, dass ich die 10 Plätzen noch schneller vergeben habe, als ich das zunächst gedacht hatte. Es war ein Vergnügen, die Blicke über das Bücherregal schweifen zu lassen. Ein paar beinahe ebenso gute Bücher bleiben außen vor. Aber so sind heute die Regeln und die besten Bücher zeigen sich letztlich sowieso erst in der Wirkung, die sie auf Menschen und ihre Handlungen haben. In dem Sinne viel Spaß beim Rosinen picken!

Verwandte Beiträge

  • keine verwandten Beiträge

2 Kommentare zu “Blogkarneval Lieblingsbücher”

  1. Réka sagt:

    Vielen Dank für die Lesetipps, es war eine gute Idee, Businessbücher zu empfehlen. In diesem Bereich ist die Bedeutung des Geschmacks vielleicht kleiner, als bei der Belletristik.

  2. Réka sagt:

    [...]Im Rahmen eines Blogkarnevals empfiehlt uns Knut O. E. Pankrath im „Gemeinschaftsraum von bblogs.de“ 10 Businessbücher. Wer diese nicht nur lesen, sondern auch etwas verwirklichen will[...]

    Dieser Eintrag wurde als „Artikel des Tages für Multiprojecter” nominiert. Hier kannst du bis 23.09.2008. 23:59 die anderen Kandidaten besichtigen und für deinen Lieblingsartikel stimmen. Wir würden uns freuen, deine Meinung zu hören.