Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Archiv für die 'Allgemein' Kategorie

Alumni Angel Abend Edition 10

Erstellt von knutpankrath am 14. Dezember 2017

Ich fühle mich dieser Veranstaltung mit dem etwas sperrigen lateinisch-englisch-deutschen Namen mehrschichtig verbunden. So habe ich auch nach 1,5 Jahren als Angestellter den Abend lieber dort als vor einem aus GEZ oder Werbung finanzierten Bewegtbildangebot verbracht.

alumniangelabend10

#alumniangelabend, Symbolbild

Ursprünglich hatte ich nicht vor, mich zu der Veranstaltung zu äußern, so dass verantaltungstypische protokollähnliche Aufzählungen gern unterbleiben. Auch elaborierte Kritikpunkte zu Form und Personen unterlasse ich mal. Möge sich ggf. der oder die eine fragen, was von den Tagesordnungspunkten und deren Ausgestaltung nutzenstiftende Funktion und was weglassbare Konvention ist.

Soll ich etwas über Raum, Dekoration oder Büffet aufschreiben? Das hatten wir schon. Was also treibt mich an einem Gleitzeittag an die Tastatur?

Bärinnenstarke Frauen

Das Gründergeschehen ist zahlenmäßig nach meiner jahrelangen Beobachtung zu männlich geprägt. Die Gründe sind sicher interessante Gegenstände wissenschaftlicher Betrachtung. Ich mag da gar nicht öffentlich spekulieren. Umso interessanter finde ich, dass am Morgen danach 3 Frauen meine Erinnerung prägen. Gern teile ich meiner Erinnerung mit allen absichtlichen und zufälligen Besuchern dieses Beitrags.

  1. Sonja Jost von DexLeChem hielt eine rhetorisch herausragende Laudatio. Faktenqualität und -menge, Empathie und Freude am Tun verbanden sich zu einem Vortrag, der nach meiner Beobachtung sehr hohe Beachtung gefunden hat.
  2. Viviane Hülsmeier von CoPlanery pitchte ihr Unternehmen auf souveräne und gleichzeitig Visionen aufzeigende Art, die absolut geeignet scheint, ein funktionierendes Unternehmen auf die Beine zu stellen.
  3. Dr. Antje Venjakob stellte unaufgeregt, kondensiert und sehr überzeugend Oculid vor. Der Vortrag wirkte in einem Maß satelfest, daß die Nutzung des Zeitfensters für solche Lösungen in guten Händen zu liegen scheint.

Was die 3 Frauen gemeinsam haben: Wäre ich noch selbständig in Sachen Kommunikation unterwegs hätte ich überlegt, ob und wie ich für diese Projekte arbeiten könnte und hätte sie gepitcht.

P.S. Mir fiel auf, dass ich bereits den 2011er Pitch von DexLeChem miterlebt hatte.

Verwandte Beiträge

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »