Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Der Igel-Faktor

Erstellt von gemeinschaft am Freitag 16. Oktober 2009

Der Igel-Faktor
Subtitel: Erfolgreiche Neukunden-Gewinnung im Internet
Autor: Thomas Kilian
Verlag: BusinessVillage
Preis: 24,80 €
Umfang: 252 Seiten
Ausführung: broschiert, Vorder- und Rückseite mit anhängenden “Lesezeichenflügeln”

Auch wenn Autor und Rezensent sich noch nie persönlich begegnet sind, kann man sagen, dass wir uns schon länger kennen. Thomas Kilian hat einen Beitrag der Lösungsbäcker (Ich bin einer der Lösungsbäcker.) vor inzwischen einiger Zeit so klug wie freundlich aufgegriffen  und war seit dem einer derjenigen, dessen Tun ich gelegentlich beobachtet habe.

plus1.png

  • Grundsätzliche Menschen diskutieren oft losgelöst vom Nutzen über den Paradigmenwechsel z.B. vom Push- zum Pullmarketing. Eifrige Rechercheure sammeln mehr oder weniger einleuchtende Beispiele für oder gegen diese Frage. Und dann gibt es Menschen wie Thomas Kilian, die das alles sicher mitbekommen, sich aber glücklicherweise auf die wie ich finde entscheidenden Fragen konzentrieren:
    • Was kann man damit sinnigerweise erreichen?
    • Wie mache ich es für Dritte verfügbar?
  • Die Zerlegung der abzählbar unendlichen Angebote im Internet in 9 Kapitel mit 73 Runden ist die folgerichtige Form, in der der Leser erfährt, wie er Nutzen für sein Unternehmen stiftet. Woher das mit den 73 Runden kommt? Kramen sie mal Ihre Kinderbücher raus. Stichwort: Hase und Igel.
  • Ergänzt wird diese leserfreundliche Happenbildung durch Checklisten, mit deren Hilfe es erleichtert wird, das eigene Tun dem gegenüber zu stellen, was man aus der Lektüre lernen kann. Die Aufteilung in die vorgenommene Happengröße hat es mir z.B. ermöglicht, das Buch auch nebenbei in – natürlich nicht von mir selbst gelenkten – Verkehrsmitteln oder noch vor dem Herbsteinbruch auf besonnten Wiesen zu lesen. Das schätze ich sehr.

minus.pngBin ich als benachbarter Berater zu sehr Vertreter ähnlichen Gedankenguts wie der Autor oder beginnt mich langsam Altersmilde zu beschleichen? Ich habe nämlich schon wieder nichts Erwähnenswertes am gelesenen Buch auszusetzen.

frage.png

Was genau will dem Leser die zweite Subtitelzeile des Covers “Webdesign | Suchmaschinen-Optimierung | Web 2.0″ eigentlich sagen? Wäre das vielleicht noch schicker ohne “SchlauWörter” gegangen?

summe.png

Und nun eine Zusammenfassung in (zwinker) 73 Wörtern:

Das Buch Der Igel-Faktor von Thomas Kilian stellt gleichzeitig eine Sammlung von Kochrezepten zur Erfolgsvergrößerung im Internet, eine Checkliste für noch zu erledigenden Aufgaben und die FAQ auf dem Weg zur Erledigung dar. Dabei ist es so amüsant geschrieben, dass höchste Konzentration bei aufrechter Sitzhaltung nicht zwingend notwendig ist, um zu den Profiteuren dieses Druckerzeugnisses zu gehören. Inhalt und Form ergeben hier eine Mischung, die mir hilfreich für zahlreiche Leser zu sein scheint.

Nachschlag: Natürlich gibt es die Webseite zum Buch, wo es um rare Errata, wahre Ware und andere dialogfähige Themen geht.

Hier finden Sie eine Aufberereitung meiner anderen Rezensionen.

  1. Nachtrag
    Der röthingshöfersche Bernd buchbesprach das Druckerzeugnis ebenfalls.
  2. Nachtrag
    Auch der Blogtrainer fazitierte erwartbar positiv.
  3. Nachtrag
    Beraterkollege Sven Lehmann verfasste unerstaunlicherweise auch eine klare Empfehlung.

Verwandte Beiträge

  • keine verwandten Beiträge