Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

  • Umfragen

    Sorry, there are no polls available at the moment.
  • Werbung

Edward Snowden kommt an in Berlin

Erstellt von knutpankrath am Donnerstag 22. Mai 2014

Na ja, nicht im physikalischen Sinne. Mehr so im Sinne von, er wäre willkommen. Das auch nicht bei allen politischen Akteuren. Deshalb gab es heute einen großen Bahnhof für Edward Snowden mit Limousine (ups, kein ordentliches Bild), rotem Teppich und Spalier, Getümmel sowie interessanter Anordnung von Objekten und Subjekten. Das Willkommen ist organisatorisch den Piraten zuzurechnen.

spalier

roter Teppich und Spalier für Edward Snowden

getümmel

alle wollen ihn sehen

objekt subjekt

Objekte Snowden | Subjekte Fotografen

verworfene Überschriften

Edward Snowden trifft Berlin

Das Verb treffen hat in anderem Zusammenhang eine aggressive oder sogar militärische Konotation. Taugt also nix.

Edward Snowden hits Berlin

Hätte Leser aus anderen Ländern ziehen können, die dann von einem deutschsprachigen Beitrag enttäuscht gewesen wären. Auch doof.

Köpfe

Unter den Aktiven vor Ort konnte ich einige dank Erfahrung zuordnen, als da waren

  • Anke Domscheit-Berg
  • Daniel Domscheit-Berg
  • Christiane Schinkel
  • Johannes Ponader

Verwandte Beiträge