Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

  • Umfragen

    Sorry, there are no polls available at the moment.
  • Werbung

Eins und eins das macht zwei

Erstellt von knutpankrath am Dienstag 31. Mai 2016

Es gab Zeiten, da war einiges einfacher. Gehen wir also zurück auf der Zeitachse. Bis zum Oktober 1963. Da wurde das von Hildchen (für Nichtkenner: Hildegard Knef) so oft und unverkennbar vorgetragene Lied erstveröffentlicht. Es war eine Zeit, wo Zusammenhänge klar benannt wurden und auf die Entdeckung eines Problems zügig eine Lösung folgte. Es ließe sich trefflich theoretisieren, warum der Zeitgeist damals eher aufbau- und lösungsorientiert im Sinne zeitnahen Zupackens war und das heutzutage nicht mehr so ist oder wenigstens nicht mehr so scheint.

Kommen wir nach diesem musikalisch-philosophischen Schlenker zurück nach Moabit, das bei dem Thema nur zufällig zum Zuge kommt. Ich vermute mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit, dass sich gleichlaufende Beispiele in jedem Kiez in Berlin finden lassen, ohne allzu angestrengt zu suchen.

  • Poller 1

    Ex-Poller 1

    Eins. Das Bild zeigt eine Stelle, wo einmal ein Poller stand. Der hat sich durch Magie des Alltags in Luft aufgelöst.

  • Poller 2

    Ex-Poller 2

    Und eins. Auch dieses Bild zeigt eine Stelle, wo einmal ein Poller stand. Auch dieser befindet sich im Sinne seines ursprünglichen Aufstellungsortes eher permanent woanders.

  • Einladung Falschparker

    Symbolbild Rücksichtslosigkeit

    Das macht zwei. Hurra, es fehlen 2 Poller. Das lädt doch dazu ein, an dieser eh blöden Stelle der Huttenstraße gleich mal komplett auf dem Gehweg zu parken. Bisheriger beobachteter Belegungsrekord für die nicht sooo große Fläche liegt bei 3 PKW. Die Ein- und Ausfahrt auf diesen Nichtparkplatz in Verbindung mit der Einmündung gegenüber und der Verkehrsinsel gefährdet jedes einzelne Mal Fußgänger, Radfahrer sowie anderen fließenden Verkehr.

Das Verfahren 1963 wäre gewesen: Jemand merkt das, macht Meldung und 2 Wochen später stehen da 2 neue Poller. Heutzutage muss der rechtssichere Nachweis erbracht werden, dass das wer mitbekommen hat, erst dann werden in Amtsstuben vielleicht Haare gerauft und dann passiert was. Oder auch nicht. Siehe Wikingerufer, um im Kiez zu bleiben.

Was tun gegen Falschparker durch Baumangel?

  • Ignorieren (0%, 0 Votes)
  • Reparaturmeldung machen (25%, 2 Votes)
  • Wegeheld Alarm auslösen (13%, 1 Votes)
  • Anzeige des Falschparkers (13%, 1 Votes)
  • Abschleppen des Falschparkers (50%, 4 Votes)
  • Spucki Aufkleber aufs Auto (0%, 0 Votes)

Teilnehmerzahl bisher: 8

Loading ... Loading ...

P.S. Es gibt einen zumindest zeitlichen Zusammenhang, der auch kausal sein KÖNNTE. Seit kürzlich eine weitere Gastwirtschaft – in dem Fall die italienische – eröffnet hat, ist das Falschparken auf dem Gehweg eher die Regel denn eine bedauerliche Ausnahme. Ich mag das nicht.

Verwandte Beiträge

Ein Kommentar zu “Eins und eins das macht zwei”

  1. Knut Pankrath » Blog Archiv » DHL Service Partner sagt:

    [...] Eins und eins das macht zwei [...]