Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Erfolgreich bewerben mit Businessblog

Erstellt von gemeinschaft am Montag 30. Juli 2007

bblogs.de vergibt erstes Bewerbungsstipendium

Businessblogs helfen Nutzern effektiv und leicht handhabbar, Firma, Produkte, Dienstleistungen und andere Qualitäten der interessierten bzw. zu interessierenden Öffentlichkeit via Internet zu kommunizieren. Das sind Ziele, die ein Bewerber ebenso hat. Zum jetzigen Zeitpunkt fällt ein Bewerber mit einem Businessblog noch besonders positiv auf. Das kann sich tendenziell wieder ändern, wenn erst viele Mit-Bewerber dieses Werkzeug auch entdecken und einsetzen.

bblogs.de sucht den Herren oder die Dame, die unter der Adresse bewerber001.bblogs.de ab dem 01.09.2007 zeigen möchten, was ein potentieller Arbeitgeber von ihnen erwarten kann. bblogs.de unterstützt den Mut, sich in dieser neuen Form der Öffentlichkeit zu präsentieren dadurch, dass der erste Nutzer dieses Angebots das System ein Jahr lang kostenlos nutzen kann.

Wer die Macht der Blogs für seine Bewerbung kostenlos nutzen möchte, kann sich um dieses Bewerbungsstipendium per E-Mail bis zum 24.08.2007 bei uns bewerben. Um ggf. mehrere eingehende Bewerbungen mit vertretbarem Aufwand vergleichen zu können, sehen Sie bitte davon ab, Ihre E-Mail mit Anhängen zu versehen und beantworten Sie uns einfach folgende Fragen:

  • Name
  • Alter
  • Wohnort
  • höchste formelle Qualifikation
  • angestrebtes Betätigungsfeld
  • Warum sollten gerade Sie das Stipendium erhalten?

Natürlich steht das zeitgemäße Bewerbungsinstrument auch weiteren interessierten Bewerbern zum Preis von steuerlich absetzbaren 119 Euro für ein Jahr offen.

bblogs.de lädt darüber hinaus Firmen, Vereine oder andere Institutionen herzlich dazu ein, einzelne Bewerberblogs oder Kontingente im Rahmen einer Sponsoring-Vereinbarung zu bezahlen, um somit mehr Bewerbern die Chance auf eine kostenlose Bewerbungsstipendium zu eröffnen. Über ein solches Sponsoring würde bblogs.de in jedem einzelnen Fall angemessen berichten.

Nachtrag 1
Einen anderen Beitrag zum Thema “virtuelle Bewerbungsmappe” mit Blogsystemen finden Sie auch bei IT-Job-Blog.de. Den vollständigen Originalartikel können Sie hier abrufen.

Nachtrag 2
Einen weiteren Gedankensplitter zu “Bewerbung 2.0″ fand ich in diesem Beitrag, wo der Absatz Jobs in Pods gedankliche Verwandschaft durch Kreativität zu meiner Idee aufweist.

Nachtrag 3
Dankenswerterweise trägt Sabine Korndörfer vom Karriereblog in Ihrem Artikel dazu bei, den einen oder anderen Bewerber für das Stipendium zu finden. Fein!

Nachtrag 4
Thomas Mampel hat über seinen Kommentar hinaus noch folgende Spur für die Aktion gelegt. Danke sehr!

Nachtrag 5
Den wirklich gelungenen launig geschriebenen Bericht Praktikum in einer Startup Bude von Marko Krause halte ich für einen weiteren gelebten Beleg, dass es auch auf der Seite derer, die früher mal Arbeitnehmer genannt wurden, das Web 2.0 Einzug hält.

Nachtrag 6
Es ist konsequent, dass auf einer der großen Webpräsenzen zum Markt der Bewerbungen und Personalsuche monster.de ein Beitrag namens Rekrutieren mit Web 2.0 zu finden ist. Folgender Einleitungssatz lädt zum Nachdenken und weiterlesen ein: “Das Web 2.0, das so genannte Mitmach-Internet, bietet Unternehmen und Bewerbern neue Möglichkeiten, sich zu präsentieren und auch zueinander zu finden.” Das ist es doch, was der Bewerber sucht: Neue Möglichkeiten.

Nachtrag 7
Zur Verbreiterung der Bewerberbasis habe ich nunmehr hoffentlich an der richtigen Stelle in Xing zur Mithilfe bei der Bewerberwahl aufgerufen.

Nachtrag 8
Unter dem meines Erachtens völlig irreführenden Aufreissertitel ‘Via Homepage zum Erfolg’ wird hier bei web.de ausschließlich auf Risiken hingewiesen, die einen modern denkenden Bewerber eher verschrecken als ihn über die Chancen der ihm zur Verfügung stehenden Angebote wie z.B. ein Bewerberblog nachdenken zu lassen. Schade. Das passt für mich auch irgendwie nicht zu einer Firma dieses Markts.

Verwandte Beiträge

  • keine verwandten Beiträge

Ein Kommentar zu “Erfolgreich bewerben mit Businessblog”

  1. Thomas Mampel sagt:

    Eine hervorragende Idee, Herr Pankrath! Sehr gerne werde ich für Ihr Angebot Werbung machen, denn wie Sie wissen arbeiten wir im Stadtteilzentrum Steglitz e.V. (www.stadtteilzentrum-steglitz.de) und in der .garage berlin (www.garageberlin.de) immer wieder mit Menschen, die Unterstützung und Begleitung auf Ihrem Weg in den Arbeitsmarkt brauchen bzw. in die Existenzsicherung zu finden. Ihnen weiterhin gutes Gelingen!

    Herzlichst

    Thomas Mampel
    http://www.thomas-mampel.de
    mampel.bblogs.de