Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Erfreuliche Arten von Feedback

Erstellt von knutpankrath am Freitag 3. Februar 2012

Vermarktung Banner bei OberPrima

Es war ja bereits zu lesen, dass und warum ich bei OberPrima in die Vermarktung der Bannerflächen eingestiegen bin. Wer es verpasst haben sollte, kann das ja hier nachlesen.

Ausgangslage

Die Inhalte (neudeutsch: content) bei OberPrima sind hochwertig und bieten den Besuchern der Seite einen klaren Nutzen. Somit erreicht ein auf oberprima.com Werbender Menschen, die aufmerksam hinschauen. Ich betreue sowohl Kunden, die ein Kontingent an Einblendungen zum TKP buchen als auch solche, die bestimmte Banner gern exklusiv für einen festen Zeitraum ausbuchen. Es ist ja auch ein Unterschied, ob ich als Werbekunde auftrete, um bestimmte Produkte konkret abzuverkaufen oder eher als Brand Manager / Marketingverantwortliche(r), der etwas für das Image einer Firma oder einer Marke investieren will.

Anschreiben und Antworten

Dank einer Vita mit Vertriebserfahrung satt sowie dem Hintergrund als Blogger geht mir die Erstellung von Texten für die Akquise meist leicht von der Hand. Und die Kombination aus der Erstellung sinnvoller Texte mit der Aufgabe, OberPrima finanziell zukunftssicher zu machen, passt wirklich sowas von gut für mich. Ich habe mir für den Start ein paar Branchen ausgeguckt und Vertreter nach einer nicht zu verratenden Recherchemethode ausgewählt. Bereits nach einer mir niedrig vorkommender Zahl von E-Mail Aussendungen erhielt ich drei Sorten erfreulichen Feedbacks:

  1. Auftrag Was soll ich sagen. Ist einfach schön, wenn die geleistete Denkarbeit auf kurzem Weg zum Ziel führt.
  2. Behalte das im Auge Natürlich passt der Zeitpunkt einer Ansprache nicht immer direkt zur Planung der Angesprochenen. Aber ein freundlicher Zweizeiler, der auf die Speicherung der Nachricht mit passenden Stichworten schließen lässt, zielt in die Zukunft, in der es passen könnte.
  3. Angebote Bartergeschäfte hmm, der Vertriebler in mir ist da zuweilen am Grübeln. Aber letztlich passt es bei manchen Konstellationen und bei anderen weniger. Für Nichtkenner des Begriffs Barter definier ich mal ins Unreine: Tauschgeschäft von gegenseitigem Nutzen, ohne dass dabei Geld fließt.

Wenn ich durchzähle, auf wie wenig E-Mails bereits so viel an Antworten gekommen ist, freue ich mich auf jede weitere Aussendung und die Reaktionen.

Verwandte Beiträge