Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Facebook Youtube Xing & Co

Erstellt von gemeinschaft am Montag 27. April 2009

Subtitel: Gewinnen Sie mit Social Technologies
Autor: Charlene Li – Josh Bernoff
Verlag: Hanser
Preis: 24,90 €
Umfang: 294 Seiten
Ausführung: gebunden, Schutzumschlag

plus1.png

  • Die Autoren waren sehr fleissig und haben aus zahlreichen Quellen und Informationen für den Leser ein Bild entworfen, das es Vielen erleichtern dürfte, eine ansonsten schwer sichtbare grundlegende Änderung von Nutzungsgewohnheiten im Internet wahrzunehmen.
  • Die gemeinsame Herkunft von Li und Bernoff von Forrester Research hat es ermöglicht, an den Stellen Aussagen mit Zahlen zu untermauern, wo diese von entscheidender Bedeutung für ein “glaube ich” oder ein “glaube ich nicht” sein könnten.
  • Auch wenn das Buch sich für mein Verständnis eher an Vertreter größerer Wirtschafteinheiten richtet, bleibt die Sprache angemessen elaboriert, hebt aber nie ab oder verfällt gar zu stark in einen ansonsten oft zu ertragenden Beraterslang.
  • Vertreter mittlerer bis kleiner Unternehmen können ebenfalls Anregungen aus den Handlungsempfehlungen der Autoren ziehen. Sie sollten allerdings noch genauer auf die Relation zwischen Kosten (fix UND laufend) sowie Nutzen (kurz- UND mittelfristig) schauen.

minus.png

  • Den eigentlichen Titel des Buches habe ich im Laufe der Lektüre als eher irreführend wahrgenommen. Entgegen meinen Erwartungen werden die genannten Firmen nicht sonderlich prominent im Inhalt aufgegriffen sondern stehen lediglich als nahezu x-beliebige Beispiele eines größeren Trends. Dieses pars pro toto eröffnet vielleicht den Markt für weitere Käuferschichten, wird diese aber möglicherweise im Inhalt enttäuschen.

frage.png

  • War es wirklich notwendig, bei der ansonsten tadellosen Übertragung des Werks ins Deutsche den zentralen Begriff Groundswell nicht zu übersetzen?
  • Wie viel höher wäre der Nutzen des Buches mit einer Tabelle / einer Mindmap / einer executive summary, um SCHNELL prüfen zu können, wie relevant einzelne Module der umfangreichen Strategie für das eigene Unternehmen sein können? Schließlich hat die enge Zielgruppe der Entscheider über große Prozesse oft wenig Zeit bzw. Muße für den grundlegenden weitergehenden Wissenserwerb.

summe.png

  • Das Buch verhilft all denen zu Antworten, die sich schon immer gefragt haben, a) was es mit der zeitweise inflationär verwendeten Vokabel “social” im Zusammenhang mit dem Internet auf sich hat, b) ob sie da wirklich mitmachen müssen und c) wie um Himmels Willen sie das anpacken können. Ich habe mit großem Interesse als einen Ansatz zum Einstieg bzw. für kleinere und mittlere Unternehmen aus dem Buch herausgelesen, dass die intelligent eingebettete aktive Nutzung eines Businessblogs nach geltenden Regeln eine ausdrücklich empfohlene Lösung darstellt. Sag ich doch schon längere Zeit…
  1. Nachtrag
    Mein Feedreader lieferte zum hier besprochenen Buch eine weitere Rezension von Felix Struening, die ich zur Lektüre gut empfehlen kann.

Verwandte Beiträge

  • keine verwandten Beiträge