Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

  • Umfragen

    Sorry, there are no polls available at the moment.
  • Werbung

Frauenquote in Moabit-West

Erstellt von knutpankrath am Dienstag 19. November 2013

Im Quartiersmanagementgebiet Moabit-West werden dieser Tage der Quartiersrat und die Aktionsfondjury neu gewählt. Ich habe mal die Moabiter Inselpost gegriffen und Erbsen – äh Kandidaten – gezählt. Dabei wollte ich auch schauen, wie das bei uns mit der Frauenquote aussieht, auch wenn da nichts gesetzlich geregelt ist. Ergänzender Hinweis zum Verständnis: Bei beiden Gremien werden sowohl Anwohner als auch Vertreter von Institutionen gewählt. Die Gremien sind dabei mehrheitlich mit Anwohnern zu besetzen.

Quartiersrat

  • Anwohnerkandidaten: 19, davon Frauen: 9, davon Männer: 10.
  • Institutionskandidaten: 18, davon Frauen: 11, davon Männer: 7.

Aktionsfondjury

  • Anwohnerkandidaten: 10, davon Frauen: 5, davon Männer: 5.
  • Institutionskandidaten: 1, davon Frauen: 0, davon Männer: 1.

Also für das mit der Frauenquote brauchen wir hier keine #groko (twitter Hashtag für Große Koalition). Sie mögen einwenden, das beträfe nur die Kandidatur und nicht die Wahl. Stimmt. Aber ich würde mich nach meiner bisherigen guten Erfahrung nicht wundern, wenn die Quote auch bei der Wahl bestätigt würde.

Herkunft

Nehme ich als Anhaltspunkt den Namen und einen flüchtigen Blick auf die Bilder, wird in der Kandidatenliste der real vorhandene bunte Völkermix von Moabit-West nicht ansatzweise nachvollziehbar abgebildet. Ich finde das bedauerlich und wünschte mir ausdrücklich mehr Kandidaten und Mitarbeit von Menschen anderer Herkunftsländer.

Verwandte Beiträge