Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Gekommen um zu bleiben

Erstellt von gemeinschaft am Samstag 13. Oktober 2007

Es hat den Anschein, dass sich bei klassischen Journalisten und ihren Vertretern mehr und mehr eine vernünftige – im Sinne nachvollziehbarer Argumente – Haltung zu Blogs und anderen Formaten des so genannten Web 2.0 breit macht. So jedenfalls verstehe ich das Thesenpapier des Deutsche Fachjournalisten-Verbandes (DFJV) und die zitierte Aussage ihres Vorstandssprechers Thomas Dreesen.

„Eine rückwärtsgewandte Kritik an diesen neuen Publikationsmöglichkeiten bringt die Branche nach Ansicht des DFJV nicht weiter. Es gilt, sich vor allem mit den Chancen dieser ohnehin unumkehrbaren Entwicklung auseinanderzusetzen“, so Thomas Dreesen, Vorstandssprecher des DFJV.

Ich empfinde es als hilfreich und ausgesprochen demokratisch, wenn jeder mit dem Wunsch nach Informationspublikation dies tun kann. Dabei mag jeder selbst herausfinden, ob er oder sie das lieber als Einzelkämpfer tut, sich als Geschäftskunde z.B. der Gemeinschaft deutschsprachiger Businessblogs anschließt oder lieber frei oder fest für einen Verlag arbeitet. Das sollte vom Prinzip her dafür sorgen, dass Qualität sich durchsetzt und Akteure ohne ein mehrwerthaltiges Angebot für ihre Leserschaft vom Markt verschwinden.

Noch vor wenigen Monaten war meine Wahrnehmung da eine etwas andere.

  1. Nachtrag
    Natürlich haben viele der üblichen BusinessBlogger etwas zu diesem Thema gesagt bzw. zu sagen. Mal wieder wohltuend entspannt und ohne unützes Wortgerassel steht hier etwas von Burkhard Schneider.
  2. Nachtrag
    Zur Einsicht der Dauerhaftigkeit des Phänomens Bloggen / nutzergenerierte Inhalte gibt es auch ein schickes Zitat bei Martin Oetting.
  3. Nachtrag
    Unter dem Titel Zeitungsstudie 2 gibt es hier bei Alexander Svensson mal wieder harte Fakten zu so etwas wie einer Konvergenz der druckenden und bloggenden Informationsmittler. So jedenfalls interpretiere ich die Ergebnisse der Arbeit von ihm und seinen Mitstreitern.

Verwandte Beiträge

  • keine verwandten Beiträge