Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

  • Umfragen

    Sorry, there are no polls available at the moment.
  • Werbung

Kandidatencheck beim Stadtteilplenum Moabit

Erstellt von knutpankrath am Montag 19. August 2013

Plattform Stadtteilplenum

Ich finde es ein mutiges Unterfangen vom Stadtteilplenum, ein solch umfangreiches Angebot auf die Beine zu stellen. Auf die Frage, ob das eher dort oder eher woanders hingehört, habe ich mir selbst keine klare Antwort geben können.

Fragen zur Form

Da ich mich schon mit einem Unwählbarkeitsexperiment der 16 Direktkandidaten beschäftigt habe, kamen mir sofort 2 Fragen, die ich bewusst öffentlich stelle:

  1. Der Wahlzettel für den Wahlkreis 75 umfasst 16 Kandidaten. Eingeladen wurden nach mir vorliegenden Informationen jedoch nur 6 Kandidaten. Eine Auswahl ruft in mir den Wunsch nach Erklärung dieser Auswahl wach. Ich bin nämlich nicht der Ansicht, dass eine meinem Verständnis nach zur Neutralität verpflichtete Institution letztlich Verhältnisse stabilisierend zu entscheiden hat, wer Wahlchancen hat oder nicht.
  2. Die Reihenfolge der Nennung Kandidaten verstehe ich ebenfalls nicht. Auf dem Wahlzettel haben wir Lengsfeld, Lederer, Högl, Mutlu, Bade, Lehnen. Die Einladung zur Veranstaltung verwendet die davon offensichtlich abweichende Reihenfolge Högl, Mutlu, Lederer, Bade, Legsfeld, Lehnen. Wie ist das zu verstehen? An einen Zufall kann ich bei der für mich auffälligen Sortierung nach Lagern (erst links, dann bürgerlich, dann bunt) nicht glauben.

Falls Sie etwas zu meinen Fragen anzumerken haben, tun Sie bitte vorzugsweise öffentlich via Kommentar. Das mit der Transparenz soll gern mehr als eine Modevokabel sein…

    Verwandte Beiträge