Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Kindergeburtstag mit Web 2.0

Erstellt von gemeinschaft am Mittwoch 15. April 2009

Ich habe mich vor einiger Zeit bereits rezensierend mit Elternkrankheiten sowie Teilen der Vaterrolle beschäftigt und komme – angeregt durch eine zielgerichtete Anfrage – hier am Beispiel einer ausgewählten Webseite auf ein Thema zurück, dass allen Eltern regelmäßig begegnet: Kindergeburtstag.

Es gibt in diesem Zusammenhang eine Reihe von Fragen, die im konkreten Fall für Kinder gelten, die Sie als Leser dieser Seite aber auch gut auf andere Gruppen übertragen können, für die es ein Webangebot gibt, das in der Regel von Dritten für sie wahrgenommen wird. Es gibt schließlich eine Reihe von Gründen, warum ein Mensch noch nicht, zeitweise nicht oder nicht mehr aktiver Nutzer Ihrer Produkte und Dienste anbietenden Webseite sein kann.

Sind Kinder bereits als wenigstens zeitweise Mitleser eingeplant?

  • Die Seite ist so aufgeräumt, dass die Konzentration auf einzelne Themen ermöglicht wird.
  • Die Verwendung aussagekräftiger Bilder als Brücke zu weiter führenden Inhalten hilft, auch mal weiter klicken zu dürfen, wenn man den meinungsstarken Nachwuchs auf dem Schoß hat.

Welche typischen Web 2.0 Elemente gibt es?

  • Eine Begriffswolke (tags) erleichtert es, auch im Wettstreit um die Mauskontrolle inhaltliche Angebote zu machen, die Elternteil und Kind ggf. gemeinsam anschauen können.
  • Eine Navigation namens „Aktuelles auf einen Blick“ verwendet Reiter, so dass gezielt und damit wieder schnell bestimmte Inhalte gefiltert werden können.
  • Es werden bereits auf der Startseite aktuelle Kommentare angezeigt, so dass man ohne großes Nachdenken weiß, dass man bei entsprechendem Wunsch auch inhaltlich mitmachen kann.

Insgesamt findet der Nutzer der Seite eine vermutlich konstant wachsende Zahl interessanter Inhalte, die einfache Möglichkeit, sich einzubringen und sich mit anderen auszutauschen. Können Sie bereits vergleichbares von Ihrem Webangebot sagen? Glückwunsch! Wenn nicht, regt Sie mein Ausflug in vermeintlich leichtete inhaltliche Gefilde als sonst vielleicht an, über die Nutzung eines Businessblogs oder einer vergleichbaren Plattform für Ihre kundenzentrierten Inhalte nachzudenken.

Verwandte Beiträge

  • keine verwandten Beiträge