Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Lobo bekommt OberPrima Orden

Erstellt von knutpankrath am Donnerstag 22. März 2012

oder: Wie Sascha Lobo versehentlich Held der Jugend wurde

Ich kann von vornherein nicht ausschließen, dass dieser Beitrag sich hyperhomöopathisch aber erfolgreich von der Realität abzusetzen versucht. Die Sonne ballert eher satt auf das Fenster meines Homeoffice…

Twitter

Wer den kleinen Zeitfresser followtechnisch klug füttert, wird beste Neuigkeiten, putzigste Anekdoten und anderes aus diesem Kanal ziehen. Mich traf folgende Nachricht von Sascha Lobo gerade blitzartig:

Social Media bedeutet auch, jeden Tag mit unerträglicher Dummheit konfrontiert zu werden. Und wenn es die eigene ist.

(zur Quelle)

Hilfeangebot an Sascha Lobo

Sollte es ihm tatsächlich passiert sein? Er wusste nicht weiter? Das Idol vieler, die sich geschäftlich oder publizistisch nichts trauen aber von großen Taten temporär trampelnd träumen? Das ging nicht. Ich würde ihn auf OberPrima als Anbieter kostenloser Nachhilfe hinweisen. Vielleicht wäre eine Auffrischung in Sachen dialektischer Erörterung das Richtige? Oder doch etwas zur Beeinflussung der Synapsenfunktion? Ich wusste es nicht. Aber meine freundlich-tapsige Botschaft rührte den oft so überlegen daherdenkenden Mann mit dem gar nicht so sehr verborgenen Hang zu Chancengleichheit in der Bildung.

Lobo promotet OberPrima

Nachdem Sascha Lobo auch noch gesehen hat, dass wir gerade auf Freundesuche sind, überlegt er sich, dass er OberPrima zumindest so schnuckelig findet, wie ein von ihm sonst gern gelobtes Webgadget. Die wahlkämpfenden Genossen und deren Mitbewerber um Sitz und Mandat in NRW werden aufmerksam, buchen bei OberPrima, zehntausende Jugendliche können die Seite eine Zeit lang kosten – UND werbefrei nutzen. Alle freuen sich. Es heisst, den ersten Großunterstützer von OberPrima zu ehren!

Ordensüberreichung

Als es soweit ist, fällt uns auf, dass wir gar keine Ordensproduktion im Plan für die nächste Zeit haben. Wir drehen kurzerhand ein Dankesvideo, in dem Lerner oder Filmer von OberPrima zu Wort und ins Bild kommen. Damit überhaupt etwas physisch überreicht werden kann, kommt das Video auf eine CD und wird auf der re:publica übergeben. Die Bilder davon werden später im Firmenmuseum einen besonderen Platz einnehmen. Und das alles passiert nahezu versehentlich. Das Leben ist so nicht? Vielleicht aber doch!

Verwandte Beiträge