Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

  • Umfragen

    Sorry, there are no polls available at the moment.
  • Werbung

Marketing von Männern für Frauen?

Erstellt von knutpankrath am Donnerstag 5. September 2013

Das wird keine erbauliche Gendergeschichte. Sie handelt eher von “Feedback vom Universum”, wie es vor einiger Zeit mal der großartige Herr Owen von der Guerilla Marketing Group formulierte.

Heute liefere ich eine kleine Reportage, die durch die Wahl des Zeitraums meiner Beobachtung an Schärfe gewinnen könnte. Vielleicht werde ich auch daneben liegen. Die Zeit wird es zeigen.

Ramones-Einstieg: hey, ho let´s go!

nopening1

klischeefarbene Ballons

  • 10:45. Ich komme an. Beobachtungsobjekt ist Berlins erste Spielhalle “nur für Frauen”, die heute öffnet. Warum 10:45? Weil Spielhallen um 11:00 legal öffnen dürfen.
  • Erster äußerer Eindruck: Ich lache innerlich, damit ich nicht übermäßig auffalle. Grund für mein Amusement ist die Dekoration der Spielhalle mit Luftballons in den Farben Lila und Fuchsia. Für diese Klischeenummer sind Marketingleute schon öffentlich zerfetzt worden. Zum Glück habe ich das nicht zu verantworten.
  • 10:50. Ein Fahrzeug mit LDS Kennzeichen schafft es, in der Nähe des Objektes STVO-gemäß zu parken. Hören Sie da bitte keinen übertriebenen Spott über die brandenburgische Landbevölkerung. In Moabit rund um das Siemens Turbinenwerk scheint nach meiner jahrelangen Beobachtung Parkverhalten wie auf dem dörflichen Schützenfest sagen wir mal keine Seltenheit zu sein. Und die innerstädtische Stromstraße ist kein Parkparadies.
  • Was bringt der Kleinwagen? 2 Damen, die offenbar Getränke und Catering liefern. Doch ganze 10 Minuten vor der Eröffnung. Interesssant. Das lässige Zuschauen nicht eben beschäftigt wirkender Herren, während die Damen sich abschleppen, finde ich ebenfalls bemerkenswert. Ob die angepeilten Kundinnen mit ähnlicher Aufmerksamkeit rechnen dürfen?
  • 11:00. Nix passiert.
  • 11:10. Ich finde auf der gegenüberliegenden Straßenseite 1 Cent. Denke mir grinsend, dass ich damit vermutlich der einzige Gewinner der Situation sein werde.
  • 11:15. Ich habe genug gesehen und schwinge mich auf mein Fahrrad, um ins Büro zu radeln. kostenlose Marktforschung light: Wieviel Frauen haben die Spielhalle in den ersten 15 Minuten seiner legalen Öffnungszeit betreten? Genau 0. Ein guter Wert, wie ich finde.

Das Wahlplakat der Republikaner könnte für diese Eröffnung, die kundenseitig offenbar niemand erwartet hat, besser nicht hängen:

nopening2

irgendwie für´n A....

Zu Spielhallen und Moabit hätte ich noch ein nettes Lied: This is not a love song. Von Public Image Limited, kurz PIL.

Fazit. Frage mich gerade, ob das Wortspiel NOpening passen könnte.

Verwandte Beiträge