Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Markthallen im Time-Tunnel

Erstellt von knutpankrath am Sonntag 18. Dezember 2011

Ich habe manche Stunde im Dienste der Arminius Markthalle / Zunfthalle als deren digitaler Hausmeister zugebracht. Sie können mir gern und mit gewissem Grund konzeptionell kreative Gedanken zum Thema Markthallen in Berlin unterstellen.

Am 4. Advent besuchte ich endlich die “Schwesterhalle” in der kreuzberger Eisenbahnstraße, die sich bei aller baulichen Ähnlichkeit in vielerlei von dem unterscheidet, was wir in Moabit haben. Ich will niemandem die mögliche Bachelorarbeit zum Thema wegnehmen. Aber freistehend oder in die Wohnstraße eingebaut, temporär mit komplettem Neustart oder dauerhaft mit Übernahme von viel Altem betrieben mögen hier stellevertretend für viele Gegensätze – offen sichtbar oder tiefer verborgen – stehen.

Anlass war der in der Eisenbahnhalle (Halle IX) stattfindende Naschmarkt. Ich war nur etwa 1,5 der 6 Stunden Öffnungszeit dort und sehr beeindruckt. Gesehen habe ich eine Angebotsballung feiner Dinge für Naschkatzen. Es herrschte reger Betrieb. Mehr und insbesondere vergleichende Wertungen unterlasse ich an dieser Stelle.

Wirklich nett war, dass ich ohne eigene Suche auf Nikolaus Driessen stieß bzw. dieser auf mich. Interessiertes Herumlungern an der Espressomaschine hilft häufig, interessante Gesprächspartner zu finden…

Damit Sie kein diätisch gefährliches Bild all der von mir gesehenen Leckereien erhalten, lasse ich Sie mal in den Time-Tunnel schauen, der den eigentlich profanen baulich etwas drolligen Weg zum WC zur symbolischen Zeitreise macht.

Vergangenheit oder Zukunft?

Verwandte Beiträge