Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

  • Umfragen

    Sorry, there are no polls available at the moment.
  • Werbung

Moabiter Landwirtschaft

Erstellt von knutpankrath am Donnerstag 21. August 2014

Für Ackerbau und Viehzucht ist Moabit ja weniger bekannt, auch wenn ich zuweilen den einen oder anderen Ochsen frei herumlaufen sehe und leider auch reden höre. Aber das ist heute nicht Thema.

Als erstes fällt dem [Teil-]Kenner des Kiezes zu Landwirtschaft im weiteren sinne wohl der Schulgarten Moabit ein, der seit Jahren für viele Menschen ein sehr geschätzter Ort des Lernens, Lebens und Feierns ist. Schulbeete, Imkerei, Filmnacht sind nur 3 wahllos herausgepickte Höhepunkte der engagierten Arbeit vor Ort. Über eine konkrete Arbeit vom Korn zum Brot hatte ich bereits kurz berichtet.

Dann gibt es natürlich den vergleichsweise jungen Stadtgarten Moabit. Trotz seiner konzeptionellen Offenheit ist er in meinem Kopf bislang eher nur ein Anhängsel vom ZKU. Aber vielleicht ändert sich das ja mal.

Nun aber zum auslösenden Moment dieses kleinen Blogbeitrags: Haselnüsse. Lecker. Aber Moabit? Ja! Über Jahre habe ich in den Straßen von Berlin immer mal wieder Haselnussbäume gesehen. Als neugieriger Mensch habe ich bei entsprechender Saison auch immer eine Hand voll Nüsse für den eigenen Bedarf mitgenommen. Diese waren in so hohem Maße leider entweder taub (sprich: leer) oder von genussfreudigen Würmern derart zerlöchert, dass ich nie eine Nuss für mich hatte. Letztlich habe ich das Mitnehmen von Nussproben eingestellt. Bis zu diesem Jahr. Wozu Nachwuchs so gut ist. Eigentlich wollte ich nur auf den Baum hinweisen. Tochter wusste anhand der mit Grünzeug umwucherten Frucht sofort, dass es sich um eine Haselnuss handelt. Für eine Stadtpflanze schon mal erfreulich. Natürlich kam die Frage auf, wie wir die am besten vor Ort sofort knacken können. In Sichtweite des Fundes liegt ein großer Stein, der zum Amboss befördert wurde. Ein scharfkantiger Stein erhielt den Einsatzbefehl Meißel, ein etwas größerer runder wurde Hammer. Zu unserer Freude war a) der erhoffte Inhalt im Knackgut vorhanden, dieser b) unversehrt und c) richtig lecker.

So naschen wir dieser Tage echte moabiter Haselnüsse:

ernte2014

Haselnüsse, made in Moabit 8-)

Habt ihr auch landwirtschaftliche Momente in Moabit? Lasst uns teilhaben, wenn du magst.

Verwandte Beiträge