Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Moabiter Dienstleister im Alltag

Erstellt von knutpankrath am Dienstag 22. August 2017

Heute haben wir die neuen Räume des Praxisteams Moabit in der Oldenburger Straße aufgesucht. Das geschah aus hier irrelevantem Grund, ohne Anmeldung und ging flott sowie gewohnt freundlich. Die neuen Räume sind lichtdurchflutet und der rustikale Charme der alten Räume fehlte uns dort echt nicht.

Auf dem Weg von dort zu einem weiteren Punkt unserer Tagesliste waren wir auf dem Emmi (Kiezcode: Silberkugelspielplatz), um noch ein wenig frische Luft zu schnappen. Bei der Passage vom Spielplatz zur Straße sahen wir auf einem Balkon gut handgroße Flammen, die aus einem Blumentopf schlugen. Der Topf stand nah genug an der Wand, um möglichweise die neue Dämmung in Versuchung zu führen, mitzubrennen. Außerdem standen noch ein paar Kunststofftöpfe um den noch kleinen Brandherd. Wir betraten den bauarbeitsbedingt offenen Hausflur, schnappten uns einen Handwerker und machten den Mieter der betroffenen Wohnung auf das Feuer aufmerksam. Erschreckt stürzte der Richtung Balkon.

Somit konnten wir weiter zum Foto-Atelier Schild-Vogel. Auf Kommando lächeln, blitz, plopp, das schickste Bild aussuchen. Sie kennen das. Wie das in Moabit so passiert, trafen wir dort noch nette uns bekannte Menschen, die sich ggf. selbst outen, wenn sie mögen.

Später waren wir bei Ciro Gargiulo in seinem Pranzetto. Gern haben wir als Testesser verschiedene Varianten seiner bald auf die Karte kommenden Pizza gefuttert. Die normalen Gäste waren mit dem Mittagsgeschäft durch und die Fachsimpelei von Italienern über die Pizza haben wir gern erlebt und um unsere Eindrücke ergänzt. Es wäre nicht verwunderlich, wenn das Ergebnis gemocht würde. Es hat nämlich viel mit Zutaten, Handwerk und Herz zu tun. Ciro halt…

Verwandte Beiträge

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »