Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

  • Umfragen

    Sorry, there are no polls available at the moment.
  • Werbung

Rostocker Straße knospt

Erstellt von knutpankrath am Montag 17. März 2014

Um den Sauerstoff aus der Luft in meinen Kopf zu bekommen, ging ich vorhin eine kleine Runde durch meinen Kiez. Wenn man das öfter tut, bemerkt man manche Veränderung kaum. Das ist ähnlich wie mit eigenen Kindern, deren Wachstum man durch alltägliches Beisammensein nur sieht, wenn man irgendwann innehält oder nachmisst. Und da mir auf der Runde 3 solcher Kleinigkeiten aufgefallen sind, liste ich diese einfach mal auf. Soll später keiner sagen, die Veränderungen hätten alle zu einem Stichtag über Nacht stattgefunden…

  1. Der Umbau des Spielplatzes zwischen Rostocker Straße und Berlichingenstraße hat tatsächlich begonnen. Mehr zu geplanten Maßnahmen findet der geneigte Leser
    hier auf der QM-Seite.
  2. Am ehemaligen Standort der Druckerei Duruprint Rostocker Ecke Wittstocker Straße sind Handwerker dabei, das Ladengeschäft einer möglicherweise gefundenen neuen Nutzung zuzuführen. Art und Auftreten der Beteiligten weckten in mir unbestimmte Hoffnungen.
  3. Grob gesagt in der Mitte auf dem dem Stück der Rostocker Straße zwischen Wittstocker Straße und Huttenstraße hat ein kleiner Bäcker eröffnet. Ich erinnere mich nicht mehr, was vorher in diesem Ladengeschäft beheimatet war. Es wirkt von außen so, als wolle das Team die unsäglichen allgegenwärtigen Aufbackketten qualitativ überbieten. Viel Erfolg!

Mir wird gerade klar gemacht, dass ich zur väterlichen Betreuung in Sachen Mathematik benötigt werde. Bin ja auch fertig mit meinem Kurzbeitrag.

    Verwandte Beiträge

    Ein Kommentar zu “Rostocker Straße knospt”

    1. Stephan sagt:

      Hallo Knuth,

      ich bin Anwohner in der Rostocker Straße und habe die positive Entwicklung der letzten Wochen/Monate ebenfalls freudig zur Kenntnis genommen.

      Bevor der Bäcker eröffnet hat, waren dort 1 oder 2 Spielcasinos untergebracht. Qualitativ kann der Bäcker leider nicht überzeugen.