Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

SEO und Print

Erstellt von knutpankrath am Montag 11. Juli 2011

Manchmal staune ich darüber, wie nachhaltig mich Informationen auch minder wichtiger Natur beschäftigen. Insbesondere wenn es mal wieder jamand schafft, meine Erwartungshaltung zu enttäuschen. Nennen wir diesen Beitrag also ruhig therapeutisches Schimpfen. 8-)

Kürzlich (kein präzises “wann”) fand ich in einem gedruckten Perodikum (sach nich welches) ein DIN A1 (nur geschätzt die Größe) Poster, welches titelte wie folgt:

Auf Erfolgskurs mit der SEO Software von Searchmetrics

Das Poster war gefüllt mit unterschiedlich aufbereiteten Daten. Eine TOP100 Liste stand dabei in meinen Augen für Fleiss, eine Reihe von Grafiken bediente eher optische Leswertypen und eine vierfelderwirtschaftseinfache Darstellung eines SEO Zyklus bringt für mich den Anschein von Wissenschaftlichkeit und brav buchbare Beratungsleistungen. Die zahlreich genannten Searchmetrics Partner in den Größen gut erkennbar bis Augenpulver stehen für in der Fläche erhältlich und seriös. Alles brave Zutaten für ein gutes Poster. Eigentlich.

Was nun hat mich so angepiekt, dass ich hier zunächst mal zwischen den Zeilen meinem Unmut freien Lauf lasse?

  1. Die TOP100 wird an Hand mir nicht transparent wirkender Kriterien aus dem Hut gezaubert. Da ich zu nicht inhalts- bzw. leserbasierten angeblich handwerklichen Manipulationen von Webinhalten eine recht klar ablehnende Haltung pflege, hätte ich an dieser Stelle das Poster der üblichen Altpapierverwertung zugeführt.
  2. Allein es lockte ein vermeintlich Erkenntnisse versprechender Satz unter der TOP100, dem ich letztlich ergbenislos nachging. Er lautet: “Führen Sie jetzt einen kostenlosen Domain-Check mit Searchmetrics durch: www.searchmetrics.com” Ich suchte die Seite auf und hoffte auf eine leicht auffindbare Schalfläche, die ich nicht fand. Ich fütterte das Suchfeld der Seite mit dem Begriff Domain-Check, der nicht gefunden wurde.

Ergebnisoffen frage ich mal: Was habe ich falsch gemacht und was hätte ich wohl bekommen?

Als Nutzer von twitter habe ich es auch ein wenig direkter und minder freundlich:  fail.

Ob mein Beitrag gefunden und aufgegriffen wird? Ich beobachte auch im Web weiterhin einsnulliges totschweigen… Was glauben Sie, liebe Leser?

Verwandte Beiträge