Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Spielen und navigieren

Erstellt von knutpankrath am Mittwoch 16. September 2015

Dinge, Personen und Orte zu finden gehört zu den Fertigkeiten, die der Mensch recht gut im Leben brauchen kann. Seien es die Ostereier im Frühling, ein Freund in einer Menschenmenge oder der Weg zur nächstgelegenen Toilette.

Dabei ist das Finden nach Erinnerung oder an einem definierten Ort eine Sache und die mit Hilfe eines Plans, also eines grafischen Konzeptes von Ort und Weg noch mal eine andere Dimension. Sie ermöglicht es auch, sich erst im Geist und dann an realen Orten zu bewegen. Stadtplan und Landkarte sind wirklich nützliche Dinge.

Durch die massenhafte Verbreitung elektronischer Navigation mittels spezieller Navigationsgeräte oder via Mobiltelefon wird nach meinem Gefühl der Begriff navigieren immer weniger exotisch. Und das mit der Navigation gibt es nun auch an einer passenden Stelle in Moabit. Darf ich im Bild vorstellen?

Spielplatzkarte

Wo kann man noch spielen?

Die Nutzer und Begleiter auf einer Reihe von Spielplätzen werden mit diesen neuen Schildern angeregt, auch mal nach dem nächsten Spielplatz oder nach bestimmten Angeboten zu suchen und den Weg dorthin zu erkunden. Eine feine Sache finde ich das. Was fällt ihnen/dir dazu ein? Kommentare unter dem Beitrag besonders von Eltern oder Kindern sehr erwünscht!

P.S. Das konkrete Schild steht auf dem tollen Zick-Zack-Zwingli-Spielplatz.

Verwandte Beiträge