Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Stars des Internets

Erstellt von gemeinschaft am Mittwoch 11. März 2009

Subtitel: Erfolgreiche Web-Unternehmer und ihre Geschichte
Autor: Dr. Torsten Oelke
Verlag: Redline Verlag
Preis: 24,90 €
Umfang: 201 Seiten
Ausführung: Hardcover

plus1.png
Der Autor versammelt 16 interessante und lehrreiche Geschichten über deutsche Web-Unternehmer, die mir in dieser Ballung und Qualität bislang noch nicht untergekommen sind.

Torsten Oelke verwendet eine angenehm zu lesende Sprache, die gerade soviel Fachbegriffe verwendet wie nötig sind, ohne auf schlau oder überheblich zu machen. Das ermöglicht es auch Menschen ohne Insiderkenntnisse, hinter die Kulissen von Teilen der aktiven deutschen Web- und Gründerszene zu schauen.

Einige Übergänge zwischen den Geschichten bestehen aus Gedanken, die jeweils ein Thema so beleuchten, dass das Verständnis für Gründer, deren Motive und mögliche Erfolgsfaktoren aufgefächert wird.

minus.png
Ich hätte mir trotz der Problematik sich täglich ändernder Marktdaten ein wenig Zahlenmaterial gewünscht. Nutzer-, Beteiligungs und Umsatzzahlen als willkürliche Beispiele. Die Leistungen der Web-Gründer sind für nicht-Netizens und Outsider möglicherweise nur zu verstehen, wenn man z.B. die Senderzahlen klassischer Radiosender gegen die von Podcasts oder das Wachstum an Beschäftigten gegen das der großen Industrie(dinosuarier) stellt.

frage.png
Gibt es wirklich so wenige Frauen an führenden Stellen, wollen die sich nicht in die Öffentlichkeit ziehen lassen oder ist das auf den Seiten 199 ff. hoffentlich richtig gezählte 22:1 das reale Verhältnis?

Warum schreibt der Autor über das aktuelle multimedialste Web aller Zeiten, ohne  den Lesern das eine oder Bild oder eine erläuternde Grafik anzubieten?

Warum ist beim Titelbild der Fokus auf den abgebildeten Globus ausgerechnet auf Afrika gesetzt?

summe.png
Torsten Oelke kann für sich in Anspruch nehmen, ein längst überfälliges und dazu gutes Buch geschrieben zu haben, das überwiegend auf nationale Web-Champions und ihre Verbindungen fokussiert ist. Somit wird ein wichtiges Wachstumsthema auch für Interessierte leicht erreichbar, die aus sprachlichen oder anderen Gründen nicht über den großen Teich auf die USA und deren Akteure schauen können oder wollen. Vielleicht lassen auch Sie sich anstecken, Ihre Ideen in Form einer Gründung auf den Punkt zu bringen…

  1. Nachtrag
    Eine weitere für Sie vielleicht interessante Rezension zum Buch finden Sie bei selbständigimnetz.

Verwandte Beiträge

  • keine verwandten Beiträge