Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

  • Umfragen

    Sorry, there are no polls available at the moment.
  • Werbung

Kommunikation Eskalation

Erstellt von knutpankrath am 31. Januar 2012

Es gibt gute Gründe, warum in arbeitsteiligen Zusammenhängen jeder an seinem Ort Botschafter seines Unternehmens ist und Fragen entweder nach besten Wissen und Gewissen beantwortet oder dem richtigen Menschlein auf den Tisch befördert.

Sollte ein Mitarbeiter “an der Basis” das Gefühl haben, dass eine Anfrage über seinen fachlichen oder sonstigen Horizont gehen, ist es zuweilen sogar sinnvoll, die nächsthöhere Instanz hinzuzuziehen. Das nennt sich Eskalation und ist anders als im normalen Sprachgebrauch nichts Schlimmes. Das alles als Aufgalopp, damit mein Nachbohren in Sachen Targobank nicht als Hilfskräftebashing daherkommt.

Was bislang geschah:

  1. Ich habe diesen Blogbeitrag zur für mich offensichtlichen Ähnlichkeit der Logos von OLPC und Targobank verfasst.
  2. Als beinahe antwortähnliche Äußerung erhielt ich einen Kommentar, den ich im besten Fall als etwas dürftig bezeichnen mag. Ich verstehe ihn als Empfangsbestätigung, der eine Aktion folgen sollte.
  3. Eine weitere Reaktion habe ich jedoch bis jetzt nicht erhalten.
  4. Auf google+ erinnterte mich jemand mit seiner Frage nach weitergehender Reaktion daran, dass da auf meinem Blog ein offenes Ende steht.
  5. Ich habe im vermuteten Einzugsbereich der Targobank auf facebook einen Hinweis hinterlassen, dass ich noch auf eine Antwort warte.

Targobank@facebook

Ich bin ja gespannt, ob von denen noch mal was kommt. Und nein, ich sehe im Griff zum Briefpapier keine ansprechende Alternative. Wer vorgibt, auf allen Kanälen mit Kunden und Interessenten zu sprechen, möge bitte seine Hausarbeiten machen.

Verwandte Beiträge

Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert