Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

  • Umfragen

    Sorry, there are no polls available at the moment.
  • Werbung

teno-motivierte Zeitmatrix

Erstellt von gemeinschaft am Montag 26. Mai 2008

Dieser Beitrag ist meine Antwort auf den Aufruf des TeNo-Blogs, Geschichten zum Thema Zeit und Uhren zu notieren. Per Klick auf das erste Bild geht es zum Teilnahmeaufruf, auf den man noch bis zum 15.06.2208 antworten kann. Dieser Aufruf in Form eines so genannten Blogkarnevals bringt Menschen temporär und themenzentriert zusammen. Dieses Onlinephänomen hat für mich in der Substanz Ähnlichkeit mit dem, was anderswo “kampagnenfähiges Thema” genannt wird und das sich z.B. in der Politik in einiger Zeit als mächtiger erweisen könnte als relativ statische Konstrukte wie Parteien..

Die zusammenhängende klassisch erzählte Geschichte mit Einleitung, Inhaltsteil und Moralkringel zum Schluss ist weniger mein Ding, so dass ich hier lieber ein paar Gedankensplitter arrangiere. Wenn ich das Begriffspaar Zeit und Uhr mit dem Wörterduo geschäftlich und privat kombiniere, ergibt sich eine für mich spannende Vierermatrix, in die einiges an Gedankengut im Stile eines Setzkastens gepackt werden könnte.

zu Uhr, geschäftlich

  • Natürlich ist die Kenntnis der jeweiligen Uhrzeit ein funktionelles Element, um erwünschte Gesprächstermine, Geschäftstreffen und andere Aktivitäten mit anderen Menschen zu synchronisieren. Ich stelle in den letzten Jahren fest, dass die Möglichkeit zur asynchronen Arbeit über das Internet es ermöglicht, sich teilweise vom Diktat fremdgesteuerter Zeit zu emanzipieren. Ich empfinde es als angenehm, größere Teile meiner Zeit (oder doch nur der Reihenfolge von Aufgaben?) zumindest gefühlt freier planen und nutzen zu können.
  • Zuweilen amüsiere ich mich, wenn die geschäftlich konventionellen “Uniformen” von Beratern und klassischen Vertrieblern entwedern bis ins Detail einer gelegentlich etwas zu protzigen Uhr gestylt sind oder aber zum teuren und schon einmal aufgesetzt wirkenden Anzug ein ästhetisch fragwürdiger Wegwerfartikel das Handgelenk “ziert”.

zu Zeit, geschäftlich

  • Ich frage mich öfter, wo die nutzbare Zeit des Tages geblieben ist. Hier für einige Kunden etwas recherchiert, dort einen Beitrag optimiert, etwas für die eigenen Businessblogs gearbeitet und schon ist es wieder dunkel. Zu meiner Freude passiert davon immer mehr im Flow, so dass meine Verwunderung eine ohne negativen Beigeschmack ist.
  • Über die Jahre beobachte ich, dass ein tradierter (weil bequem erklärbarer?) Ansatz von einem guten Ergebnis, das mehr oder weniger direkt abhängig von der aufgewendeten Zeit sein soll, für viele Aufgaben nicht greift. Ob man den abweichenden Faktor dann als den Kuss der Muse, eine besondere Begabung, abrufbare Erfahrung oder anderes bezeichnet, scheint mir der nachkartende Versuch zu sein, die Erkenntnis nicht stehenlassen zu wollen, dass es anderes als Stechuhr, Produktivität nach Messzahlen und ISO-zertifizierte Kunden(un)freundlichkeit geben kann.
  • Wenn wir hier schon über geschäftlich verwendete Zeit sprechen, frage ich mal in die Runde, ob jemand ein sehr einfaches Mozilla plugin für Zeitmanagement kennt. Es müssen eindeutige Projektnamen vergebbar sein und die Möglichkeit möglichst einfach verwendete Zeit für ein Projekt diesem zuzuweisen. Handhabung am besten nach dem Muster 1 Projekt auswählen 2 Starttaste 3 Sachen abarbeiten 4 Stoptaste und fertig.

zu Uhr, privat

  • Wenn ich es recht überlege, habe ich über die Jahre eine Entwicklung weg von der Optik und dem vermuteten Prestige hin zur spezialisierten Funktion von Uhren durchgemacht. Meine selten getragene klassische Armbanduhr ist ähnlich klar gestaltet wie eine Bahnhoftsuhr. Die mir aufgrund der präzis angezeigten Uhrzeit eigentlich liebere Funkuhr hat einen inzwischen irreparablen Defekt, der sie in eine Hosen- oder Jackettasche verbannt.
  • Ansonsten verfüge ich als Läufer über eine Pulsuhr, mit deren Hilfe ein gezieltes Ausdauertraining erleichtert wird.
  • Als Teetrinker verfüge ich noch über eine digitale Küchenuhr, mit der ich die Ziehzeit meiner unterschiedlichen Teesorten sekundengenau kontrollieren könnte. 2:40 für einen aufmunternden Darjeeling und > 5:00 für einen eher beruhigenden Abendtee sind beispielhafte erfahrungsbasierte Grundrichtwerte. Natürlich spielen auch die Temperatur des Wassers und das zum Aufguss verwendete Blattgut eine große Rolle für das mit mehr oder noch mehr Genuss trinkbare Ergebnis.
  • Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, aus wie vielen Positionen Sie am Hauptbahnhof in Berlin KEINE Uhr oder eine solche nur schlecht sehen? Ich fand das auf jemanden wartend ganz schön irritierend.

zu Zeit, privat

  • Zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Beitrags bin ich 45 Jahre alt. Das früher belächelte “Mit der Zeit werden die Jahre gefühlt kürzer.” scheint sich zu bewahrheiten.
  • Vor einiger Zeit habe ich ja schon mal an einer Aktion des teno-Blogs teilgenommen und mich samt Tochter mit einem “Schmuckstück” T-Shirt fotografiert. Und demnächst wird Florentine schon ein Jahr alt. Unglaublich, was das junge Fäulein schon alles gelernt hat…
  • Als Läufer gibt es neben der gängigen Betrachtung der Zeit einen Quotienten, dessen Wichtigkeit nur der erahnen kann, der selbst läuft: min/km! Während unsereiner bei sehr knapp unter 6 min/km irgendwann erstmals jubelnd einen ordentlichen Halbmarathon beendet hat, liegt die aktuelle Weltbestzeit für den Marathon bei 2:04:26 und damit bei 2:57 min/km! Haile Gebrselassie ist bei seinem Rekordlauf in Berlin im Durchschnitt mit über 20km/h unterwegs gewesen.

Verwandte Beiträge

  • keine verwandten Beiträge

Ein Kommentar zu “teno-motivierte Zeitmatrix”

  1. Réka sagt:

    zu Zeit, geschäftlich
    Meiner Meinung nach ist der abweichende Faktor ist oft einfach die Erkenntnis, dass die investierte Zeitmenge nicht in einem geraden Verhältnis zum Ergebnis steht. Und wenn etwas nicht funktionieren will, nicht nur noch mehr daran zu arbeiten, sondern eine Pause zu halten, und später einen frischen Blick auf das Problem zu werfen. Damit auch die Muse, die Begabung und die Erfahrungen eine Chance bekommen. :-)