Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

  • Umfragen

    Sorry, there are no polls available at the moment.
  • Werbung

Verschwindet weiteres Grün im Ottopark?

Erstellt von knutpankrath am Freitag 10. Oktober 2014

Die ehemalige Bankfiliale gegenüber dem Rathaus Tiergarten wird gerade in einen Gastronomiebetrieb verwandelt. Das ansonsten drohende Verhungern der moabiter Bevölkerung wird also vermutlich doch noch haarscharf abgewendet.

Die Fassade Richtung Turmstraße wird durch den Umbau für meinen Geschmack eher gewinnen, was ich sehr begrüße. Für die Macher hoffe ich, dass sie vorab ein wenig Marktforschung betrieben haben und etwas Neues anbieten. Kopien immer desselben Angebotes müssen wirtschaftlich nicht unbedingt erfolgreich sein…

Ich habe aber auf der Rückseite des Gebäudes etwas entdeckt, was mich erstaunt hat und zumindest bei mir Fragen aufwirft. Ob Silberahorn weitere Kenntnisse davon hat?

darwich hinten 1

Wir trampeln durchs Gemüse...

Im Bild zu sehen, dass es nunmehr eine Tür Richtung Park gibt. Ebenso zu sehen, dass die Vegetation bereits unter dem rein und raus der Bauleute gelitten hat (vulgo: Trampelpfad). Schön kann ich das jetzt nicht finden.

darwich hinten 2

Sollen da neue Büsche schon wieder weichen?

Nun frage ich mich, was diese Tür ohne Sitzflächen draußen da soll? Und dann frage ich mich, ob Teile der eher recht frisch angelegten Grünanlage für ein paar Tische und Stühle weichen muss? Kennt jemand da zufällig Pläne/Genehmigungen?

Nachtrag

Nachdem ich gesehen habe, dass der erste Blickwinkel das Maß des Trampelpfads nicht ganz so gut zeigt, habe ich noch ein Bild zur Dokumentation gemacht.

trampelpfad

Trampelpfad, herbstlich

Außerdem mag ich es mir einbilden, aber der Pfad wirkt inzwischen ein wenig ausgeprägter.

Verwandte Beiträge

3 Kommentare zu “Verschwindet weiteres Grün im Ottopark?”

  1. Taylan sagt:

    Nach einigem Nachdenken denke ich, dass das Gewerbeamt dem Gebäudeeigentümer aufgrund einer Nutzungsänderung der Gewerbefläche von einer Bank in eine gastronomische Einrichtung die Auflage erteilt haben könnte, eine Fluchttür (Notausgang) für die Genehmigung einzubauen. Anders kann ich mir nicht erklären, weshalb die Tür nicht ebenerdig zum Park verbaut wurde.

    Die zeitgleiche Vernichtung von Grün ist aber meines Erachtens nicht okay und müsste durch den Eigentümer wieder instand gesetzt werden. Der einfachste Weg wäre, wenn du hiervon ein Foto schießt und auf Facebook auf C.Spalleks Pinnwand postest. Sonst bleibt das wieder in den Strukturen des Bezirksamts stecken.

    LG

  2. knutpankrath sagt:

    Hallo Taylan,
    das mit einer Auflage klingt begründet durch mehr Publikum im Raum plus Küche mit verschiedenen Risiken wie z.B. Feuer am Herd/Grill nachvollziehbar. Ich glaube, dass jemand anderes mit kiezbekannter Kompetenz in Sachen Grünanlagen am Thema auch dran ist, so dass das im Hause Spallek sicher geeignet ankommen wird.

  3. Knut Pankrath » Blog Archiv » Eröffnung Darwich? sagt:

    [...] Ob dann auch das beim Bau hinten auf der Parkseite Ottopark zertrampelte Grün wieder aufgehübscht [...]