Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

  • Umfragen

    Sorry, there are no polls available at the moment.
  • Werbung

Verzugsmahnung digitale Bürgerrechte

Erstellt von knutpankrath am Donnerstag 5. Juni 2014

Die Digitale Gesellschaft hat am 5. Juni 2014 anlässlich des Jahrestages der Enthüllungen von Edward Snowden öffentlich vor dem Kanzleramt darauf hingewiesen, was ihrer Ansicht nach seitdem von der Regierung zur Verteidigung digitaler Bürgerrechte für die Menschen in Deutschland getan wurde: Nichts wesentliches.

Ich vermute, dass die Rede von Markus Beckedahl in Auszügen oder im Wortlaut hier oder da auftauchen wird. Deshalb bleibt es heute bei einigen kommentierten Bildern.

Gruppen

Berichterstatter | Lücke | Akteure

Das ist eine interessante Choreo, die sich auch anderswo wiederfindet. Wobei ich gerade die Lücke zwischen Berichterstattern und Lesern, Zuschauern, Zuhörern mitdenke. Erschreckend wie mehrstufig indirekt das oft ist, was viele von uns als Information zur Verfügung haben, auf deren Basis wir Entscheidungen treffen.

Akteure

die Stellvertreter Millionen Betroffener

Die Aktion war intellektuell redlich. Ein wenig mehr Marketing im Sinne von Mobilisierung weiterer Teilnehmer hätte der Sache vermutlich gut getan. Die Zahl sichtbarer Akteure habe ich als erstaunlich niedrig wahrgenommen. Nun, wochentags 9 Uhr ist ja auch kein Termin, bei dem man mit Menschenmassen rechnen darf.

Kopf im Sand

hübsches visualisierendes Angebot, meistfotografiert

Wenn der Kampf um die Meinungshoheit und mediale Aufmerksamkeit auf der einen Seite mit staatsmännischem Ton, dröge inszenierten Pressekonferenzen und Aussitzen geführt wird, sollte die Seite der Aktivisten für meinen Geschmack mindestens auf einer Ebene mit menschenzugewandtem Ton, eher locker wirkenden Aktionen und Nachhalten gegenhalten. Das kostet Zeit, Energie und Geld, wie bereits auf der re:publica von Sascha Lobo im Rahmen seiner Rede zur Lage der Nation klar und deutlich ausgesprochen.

Ich bin ja sehr gespannt, ob und welche Aktionen es heute in die klassischen Medien und die Hauptnachrichten schaffen.

  1. Heise zur Demo

Verwandte Beiträge

Ein Kommentar zu “Verzugsmahnung digitale Bürgerrechte”

  1. Aktionen zum Jahrestag der Snowden-Enthüllungen sagt:

    [...] Vergangene Woche gab es diverse Aktionen gegen die Totalüberwachung im Rahmen des ersten Jahrestages der Snowden-Enthüllungen. Wir standen Morgens vor dem Kanzleramt und haben dem Zaun von Angela Merkel und ihren Sicherheitsbeamten unsere Empörung vorgetragen. Knut Pankrath hat davon Fotos gemacht. [...]