Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Vom Monitoring zum Dialog

Erstellt von gemeinschaft am Dienstag 7. Juli 2009

So hieß die von der mstreet veranstaltete Fachtagung am 6. Juli, die in den Galerieräumen des Hauses am Lützowplatz von 15-21 Uhr stattfand.

Das für die erfreulicherweise kostenlos besuchbare Veranstaltung zusammengestellte Programm finden Sie hier. Wie kaum anders zu erwarten, habe ich an diesem 10 Fahrradminuten von meinem Firmensitz entfernten und relativ selten besuchten Ort mehr mir neue als bekannte Gesichter erspäht. Die im Programmablauf einkalkulierten Pausen vor dem Grußwort, zwischen zwei Vortragsblöcken und beim get-together waren ausreichend groß, das eine oder andere auffrischende oder anknüpfende Gespräch zu führen und Visitenkarten zu sammeln.

Die Grußworte des Schirmherren Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte Dr. Hanke passten für mich sowohl inhaltlich als auch von der Länge, was ich als gelegentliches Opfer zu langer aber inhaltsarmer Reden gut zu schätzen weiß. Die Moderatoren deuteten neben ihrer gastgebenden Funktion für mich an, dass sie gut vorbereitet und wirklich offen in die Themenwolke hineingegangen sind. Die Referenten Alexander Hesse, Oliver Berger, Christoph Bornschein und Markus Mayr haben mich – anders als Jan Heinemann – überzeugt, was meiner Ansicht nach eine bemerkenswert gute Quote darstellt. Ich fand es übrigens erstaunlich, wie schnell auch selbsterklärte Nichtfachfrauen bemerkt haben, wer wirklich etwas zu sagen hatte und wer nur geredet hat…

Ich habe die Hoffnung, dass die Veranstaltung nach einem solchen Auftakt inhaltlich weiter vertiefend in die unterschiedlichen „Fakultäten“ dessen eintaucht, was da an social media stellvertretend und sicher noch nicht abschließend genannt wurde.

Verwandte Beiträge

  • keine verwandten Beiträge