Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

Wahlnachlese Abgeordnetenhauswahl XXS

Erstellt von knutpankrath am Dienstag 20. September 2011

Ich beziehe zu allerlei Themen meinungsstark Stellung, wie mancher Leser und manch Kommentierter inzwischen wissen. In Sachen Politik habe ich das bislang anders gehalten. Es gibt gute Gründe für mich, auf der Ebene der Dinge und ihrer Außenwirkung auf Menschen zu bleiben und nicht in die Niederungen von Parteiraison und anderen Mechanismen der alten Zeit vor dem Internet zu bleiben. So ist denn meine Wahlnachlese auch nur als Mosaikstein zu verstehen, das jeder nach Gutdünken annehmen oder verwerfen mag.

Ich berichte hier nur von einer Auffälligkeit. Was habe ich getan? Das Ergebnis der Erststimmen in meinem Kiez von der Seite der Landeswahlleiterin gepickt, die Angabe der Partei um den konkreten Kandidaten ergänzt, die Einträge absteigend nach Stimmenzahl sortiert und die Liste nach 5 Datensätzen abgeschnitten. Schauen Sie bitte mal drauf:

Stimmenzahl Partei Kandidat Startposition
5944 SPD Thomas Isenberg Titelverteidiger
5488 GRÜNE Tilo Siewer Neuling
4494 CDU Frank Henkel Bürgermeisterkandidat
1541 PIRATEN Simon Weiß Neuling
1047 DIE LINKE Rainer-Maria Fritsch Staatssekretär

Was nun für mich auffällig ist:

  • Thomas Isenberg: Dem Titelverteidiger des Mandats hat der Bonus der Bekanntheit im Kiez nicht besonders stark geholfen. Salopp: Schwein gehabt.
  • Tilo Siewer: Der zweitplatzierte Neuling ist gerade um 456 Stimmen hinter dem Platzhirsch gelandet. Respekt.
  • Frank Henkel: Immerhin Kandidat der Berliner CDU für den Posten des Regierenden Bürgermeisters kommt nur auf 3 mit fast 1.000 Stimmen Rückstand zu einem Neuling ein. Salopp: Etwas dünn.
  • Simon Weiß: Erstaunlicherweise kommt der Neuling auf Platz 4 von 8 ein.
  • Rainer-Maria Fritsch: Für einen Vertreter einer bislang mitregierenden Partei ist Platz 5 vermutlich eher ernüchternd.

Nun denn, mögen alle Gewählten die Ärmel hoch krempeln und ihr Bestes für uns geben!

Verwandte Beiträge