Knut Pankrath

Dienstleister und Mensch

  • Umfragen

    Sorry, there are no polls available at the moment.
  • Werbung

WM Lob nachreichen

Erstellt von knutpankrath am Donnerstag 31. Juli 2014

Mein Bericht der StrandVÖLKERball WM 2014 konzentriert sich auf den Weg der Moabiter Spreewanen zum Vizeweltmeistertitel. Wer schon mal durch ein Turnier gegangen ist und dabei alles gegeben hat, kann das vielleicht nachvollziehen. Dabei habe ich einige Menschen um das ihnen definitiv zustehende öffentliche Lob gebracht. Tut mir leid.

Das Turnier steht zum Glück nicht unter der Ägide der FIFA sondern vom Trägerverein Strandvölkerball und BeachMitte GmbH. Das ist aber auch nur eine formelle Angelegenheit. Das wirklich wichtige für uns Völker sind die aktiven und netten Menschen, die uns den Rahmen für einen großen, herausfordernden, sportlichen und unterhaltenden Wettkampf bieten.

Ich habe 3 Menschen als Schiedsrichter erlebt, die die teils feurigen Partien immer im Griff hatten und nur selten etwas energischer auftreten mussten. Das waren Mr. Sonnenbrille Taylan, der friesisch gelassen wirkende Turnierleiter Boris und eine junge Dame (Sabine?).

Auf dem Moderationsthron hockte meist Steffen Kepper, der in diesem Jahr die Samstagsschicht dem Radiofritzen Jakob Kranz überließ. Die beiden sind übrigens die einzigen im Turnier, die regulär von den Völkern mit Leckereien bestochen werden dürfen. Da das jedem Volk offensteht, bis ein Moderator durch Magenverstimmung aufgeben muss, ist das eine sehr faire Sache. Die Gabe der Moabiter bestand dieses Jahr u.a. aus wodkaverfeinerter Götterspeise und wurde etwa so kommentiert: Wenn ihr so spielt, wie ihr Pudding kocht, wird das eine heisse Angelegenheit. Jakob sollte recht behalten…

Ach ja, DJ Suchard Express beschallte den Beach sehr fein. Wenn ich es richtig verstanden habe, war das ein Mix der von den Völkern mitgebrachten Musiken plus passende Ergänzungen. Von chillig bis aufpeitschend war alles dabei, was Sport nett begleitet.

Verwandte Beiträge